Höhenstraße 2, 65510 Hünstetten-Limbach

TSG Limbach Triathlon

DER Triathlonverein im Untertaunus

Seit ihrer Gründung im Jahr 2004 hat sich die Triathlonabteilung der TSG Limbach stetig entwickelt. Heute zählt die Abteilung etwa 110 aktive Triathletinnen und Triathleten. Seit 2009 bieten wir auch ein speziell entwickeltes Training für Schüler ab sechs Jahren an. Dieses wird von geschulten Trainern geleitet, die großen Wert darauf legen, die jungen Sportler alters- und leistungsgerecht zu fördern. Unsere erfolgreiche Jugendarbeit wurde 2021 mit dem Grünen Band für vorbildliche Talentförderung durch den Deutschen Olympischen Sportbund (DOSB) anerkannt, ein Beleg für unsere überregional anerkannte Nachwuchsarbeit.

Unser Engagement geht über das Training hinaus: Wir sind auch der stolze Veranstalter des Erich-Fill-Triathlons, einem der traditionsreichsten Triathlonevents in Deutschland, das seit 1983 stattfindet. Die Veranstaltung ist zurecht ein Highlight in unserem Vereinskalender.

Ab 2024 wird unsere Herrenmannschaft in der 2. Triathlon-Bundesliga antreten. Dieser Aufstieg ist ein besonderer Stolz für unseren kleinen Verein und zeugt von der hohen Qualität und dem Engagement aller Beteiligten.

In unserer Abteilung wird großer Wert auf ein gemeinschaftliches und faires Miteinander gelegt, denn wir sind überzeugt, dass Sport am schönsten ist, wenn er im Team gelebt wird.


ABTEILUNG TRIATHLON

Die Triathlonabteilung der TSG Limbach ist mit mehr als 100 Mitgliedern die größte Abteilung des Vereins und zieht eine Vielzahl von Sportbegeisterten an. Der große Zulauf begann im Jahre 2008, als in Wiesbaden die IRONMAN 70.3 Europameisterschaft erstmalig auf deutschem Boden ausgetragen wurde. Seitdem hat sich die Abteilung einen hervorragenden Ruf erarbeitet, besonders durch ihre engagierte Jugendarbeit und durch zahlreiche Erfolge in Wettkämpfen auf regionaler, überregionaler und sogar globaler Ebene.

Werde auch Du ein Teil uns!

JUGEND

Durch die wachsende Beliebtheit des Triathlonsports entdecken zunehmend mehr Kinder und Jugendliche diese vielseitige Disziplin für sich. Der Triathlon bietet mit seinen drei Sportarten eine faszinierende Herausforderung und so messen sich unsere Athleten in zahlreichen, von der DTU und dem HTV organisierten Wettkämpfen oder genießen einfach nur das abwechslungsreiche Training.

Die Triathlonabteilung der TSG Limbach ist stolz darauf, dank eines engagierten Trainerteams und der Unterstützung durch Übungsleiter und Assistenten, die oft aus den eigenen Reihen stammen, allen Altersklassen ein ausgewogenes Training bieten zu können. Dieses Engagement in der Talentförderung wurde 2021 mit dem Grünen Band für vorbildliche Talentförderung durch den Deutschen Olympischen Sportbund (DOSB) gewürdigt, was die Qualität und den zukunftsorientierten Aufbau unseres Trainings unterstreicht.


Gewinner des Grünen Bandes für vorbildliche Talentförderung!


Neuigkeiten & wichtige Informationen

Triathlon 16.05.2024

SG Elz/Limbach gewinnt in Fulda souverän

von Armin Borst

Mit einem ungefährdeten Sieg in der 2. Seniorenliga des Hessischen Triathlon Verbandes setzt sich das Team der Startgemeinschaft, bestehend aus den Vereinen Triathlon Equipe Elz und TSG Limbach, an die Tabellenspitze und unterstreicht die Aufstiegsambitionen deutlich. Weiter geht es beim Heimrennen der TSG am 16. Juni in Taunusstein, für das noch dringend Helfer benötigt werden. Im Kraichgau zeigt die erste BuLi-Garde der SG starke Leistungen.

Fulda 12.5. Barockstadttriathlon der Wasserfreunde Fulda. Austragungsort des ersten Ligarennen der Senioren und Masters.
Das neugegründete Ü40-SG Elz/Limbach-Team mit Dominik Thiel (1.), Tobias Behle (3.), Till Ziegler (5.) und Sebastian Szardien (15.) schafft, trotz aller Festvorbereitungsmühen für das Vereinsjubiläum am 9. Juni, direkt den ersten Tagessieg. Über Taunusstein (16.6. www.erich-fill-triathlon.de), Waldeck (29.6.) und Büdingen (25.8.) peilt das Team den direkten Aufstieg an. Zurecht gilt man nun wohl als Favorit. Denn, über alle drei Ligen hinweg war das Quartett, das mit 9 Platzzifferpunkten jetzt die Tabelle anführt, das schnellste Team.
Günter Rothmayer (1. AK60) und Jan Lucas Ferschke (6. AK20) steigen über die Barockstadt-Sprintdistanz erfolgreich in die Saison ein und werden im weiteren Verlauf in Senioren und Hessenliga gute Rennen zeigen. Ferschke dürfte auch mit einer Reserverolle in der Bundesliga liebäugeln.
Ergebnisse: https://www.maxx-timing.de/ergebnisse/#e707

Für den Triathlon im und rund um das Freibad im Taunussteiner Stadtteil Hahn am 16.6., werden noch dringend Helferinnen und Helfer gesucht. Ohne Helfer-keine Events! Freiwillige können sich gerne per Email beim Orgateam melden:
 eft@tsg-limbach.de

Forst Beim Heidesee-Triathlon im Kraichgau sind gleichzeitig die Landeskader aktiv. Nach Halle an der Saale (20. und 21.4.) steht das zweite Rennen für die jungen Ligajungs der SG Elz/Limbach aus den STU- und HTV-Kadern im DTU-Jugendcup an.
Einen guten Tag erwischt Oskar Weber (LC Marathon Rotenburg). Er kann nach starkem Schwimmen über 750m im frischen Heidesee auf den anstehenden 20 Rad-km die erste Gruppe erreichen. Ein guter Laufsplit zum Abschluß läßt ihn auf Rang 20 von 45 Junioren finishen. „Zweitschnellster Hesse, erstmals DTU-Cuppunkte eingefahren und ordentlich Selbstvertrauen für die 2. Triathlonbundesliga getankt.“, so Webers Fazit nach der knappen Rennstunde.
Sebastian Klein (LAZ Saarbrücken) stieg nach verletzungsbedingter Laufpause wieder ins Wettkampfgeschehen ein. Er wird mit seiner Schwimmstärke und auf dem Rad für das BuLi-Team spätestens in der zweiten Saisonhälfte wertvolle Stütze sein. Tom Borst musste krankheitsbedingt passen, hatte aber in Halle, zwei Wochen zuvor, einen starken Tag.
Das A-Jugendrennen sieht ein starkes Trio der Startgemeinschaft. Beim Sieg des HTV-Athleten Christian Ache (VfL Münster) noch mit Rückstand nach dem Freiwasserschwimmen aus dem Wasser kommend, schießen Henri Malcharek (ATSV Saarbrücken) und Rasmus Adam (SC Homburg) auf dem Rad und in den Laufschuhen vor in die TopTen. Malcharek verpasst das Podium, er wird Vierter, nur um eine halbe Minute. Adam auf Rang 8. TSG-Athlet Soma Márton Bárdi (Bad camberg) zeigt eine großartige Leistung in allen drei Disziplinen. Mit Gesamtrang 11 im 65köpfigen Feld der Jahrgänge 2007+2008 landet auch er weit vorne. Zuvor kam Bárdi als Fünfter mit der Spitze aus dem Wasser und setzte mehrfach sehr starke, aber auch kraftraubende Akzente in der Radführung und läuft über die 5km erstmals dennoch deutlich unter 17 Minuten. Kolja Rüb von der RSG Montabaur (RTV-Kader) fehlt krankheitsbedingt.
Bei den A-Jugenddamen startet Lea Borst für das LAZ Saarbrücken. Die Wallbacherin hadert mit dem Schwimmstart und verliert den Anschluss zur Spitze. Da helfen auch gute Wechsel 

und die viertschnellste Laufzeit des Tages nicht, um die Lücke zu schließen.
Die Leistung lässt dann nur versöhnlich zurück und zuversichtlich nach vorne schauen. Auch sie wird am 25.5. beim Löwentriathlon in die Saison der 2. Triathlonbundesliga starten. Diesmal für den südhessischen TSV Amicita Viernheim, bei dem sie auch zum erweiterten Kader der 1. Bundesliga zählt und auf Einsätze mit (oder gegen?) internationalen Elitefrauen hofft.
Ergebnisse: https://www.datasport.de/anmeldeservice/heideseetriathlon2024/ergebnisse

Wenn auch Verletzungen und Erkrankungen das Team in der Vorbereitung zurückwerfen, wird gespannt aufgeregt und voller Vorfreude auf den 25.5. geblickt. Beim Löwentriathlon am Freilinger Postweiher im Westerwald steigt vor hoffentlich großartiger Kulisse und vielen mitgereisten Fans aus dem heimischen Limbach und Elz die Premiere des triagallischen Untertaunusdorfes. Fangesänge, wie „Von der Hühnerkirche kommen wir…“, sind zu erwarten, um die heimischen local heros Soma Bárdi, Tom Borst, Thijs und Thorben Such anzufeuern. Zusammen mit Henri Malcharek, Rasmus Adam, Sebastian Klein, Daniel Wagner und Oskar Weber stehen Teamleiter Armin Borst gute, junge, aber noch bundesligaunerfahrene Triathleten zur Verfügung. Aus denen je Rennen ein abstiegsresistentes fünfköpfiges Team zu bilden nicht einfach werden dürfte.

Das Team holt sich über Pfingsten den finalen Schliff, wird die Originalstrecken testen und alles geben, um erste wichtige Punkte für den Klassenerhalt in der Zweiten Triathlonbundesliga-Süd der Männer einzufahren.


Termine 2024
25. Mai Bundesligapremiere der SG Elz/Limbach beim www.loewentriathlon.de

02. Juni Griesheim. Short-Track-Triathlon der HTV-Nachwuchsserie.

09. Juni Familien- und Sommerfest zum 50. Vereinsjubiläum in Limbach, Wählen, Vorbeikommen, feiern, spielen, klönen …

09. Juni Babenhausen: Teamrennen in der Hessenliga (das Reserve- und Aufbauteam der SG Elz/Limbach hat sich den Aufstieg in die 4. Hessenliga gesetzt) und Hessische Triathlon-Nachwuchsmeisterschaften
16. Juni Erich-Fill-Triathlon in Taunusstein-Hahn. Veranstalter: TSG Limbach. Mit Seniorenliga, zweites Rennen. Dringend! Helfer gesucht!

16. Juni Bruchköbel, Quarterman-Germany. Zweites Rennen 5. Hessenliga

22. Juni Rothsee-Triathlon, Bayern. Drittes Rennen im DTU-Jugendcup und zweites Rennen der 2. Triathlonbundesliga-Süd

29. Juni Waldeck. Edersee-Triathlon. Hessische Meisterschaften Olympische Distanz und Seniorenliga

30. Juni Trebgast-Triathlon (Bayern). Drittes Rennen der 2. Triathlonbundesliga-Süd

05. Juli Strandfestlauf des LC Marathon Rotenburg, unsere Sportfreunde in Nordhessen laden ein.

07. Juli Bottendorf. Burgwald-Triathlon. 5. Hessenliga und HTV-Nachwuchscup

Weitere Bilder

Triathlon 04.05.2024

Ende April: Die Triathleten bestreiten erste Rennen

von Armin Borst und Moritz Spitz

Erstmals eröffnet der Kinzigtal-Triathlon in Gelnhausen die hessische Saison der Ausdauerdreikämpfer unter freiem Himmel. Athleten des Talentstützpunktes Wiesbaden/Limbach und der SG-Ligateams testen die Form und bereiten sich auf die nächsten Wettkämpfe vor.


Gelnhausen Letzter Sonntag im April. Kinzigtal-Triathlon über die Sprintdistanz und Schüler-/Jugendwettbewerbe der Hessischen Nachwuchscupserie stehen mit Start im beheizten Freibad an. Nach tagelangen Regenfällen endlich gutes Wetter. Dafür eine weiche, tiefe Wechselwiese. Bedeutet: wieder Radputzen nach Gebrauch.

Als Erster startet der Frankfurter Daniel Wagner für die SG Elz/Limbach früh um 9 Uhr. Nach 500m Schwimmen, 18km Radfahren und 5Km Laufen in 55:27min ist sich der Ligaathlet sicher, die Arbeit der vergangenen Monate war richtig und so wird weiter trainiert für das große Ziel: 2. Triathlonbundesliga. Platz 6 im Gesamtklassement und Drittschnellster der Altersklasse M25 im ersten Rennen für die TSG.

Danach geht es für Justus Zehmer (SCW) und Tom Borst über 400m-10km-2,5km zur Sache. Zehmer stellt sich erstmals der B-Jugendkonkurrenz auf Hessenebene und muss am Ende mit Rang 13 zufrieden sein. Nach 40:30min weiß er insbesondere im Becken wertvolle Zeit liegen gelassen zu haben. Das kann er besser. Dennoch sind die Trainer zufrieden, haben doch die im Triathlon wichtigen Wechselabläufe gut funktioniert. Um genau hier die wichtige Routine der Vorsaison wieder zu erlangen und um wichtige Trainingsreize in der Tempoarbeit zu setzen, startet Tom Borst mit den Fitnesstriathleten. „Reinkommen in die Wechsel und die bei sehr hohem Tempo absolvieren ist mir heute wichtig. Dabei die Gesamtbelastung nach dem harten DTU-Cup der Vorwoche nicht zu hoch werden zu lassen ist auch gut. Daher heute ein Start außer Konkurrenz mit den Einsteigern. Toll, dass der Veranstalter mir das hier ermöglicht.“, so der local hero. Platzierung und Zeit (32:18min) spielen keine Rolle. Analysiert wird in der Nachbetrachtung anderes. Und das kommt durchweg gut weg.

Den Abschluss bestreitet Nachwuchstalent Finn Baumann. Erstmals als B-Schüler wird der 10jährige einen Swim+Run, bestehend aus 200m Schwimmen und 1km Laufen, bestreiten. Er liefert sich einen tollen Wettkampf mit Niclas Liermann vom ACT Kassel. Schulter an Schulter fliegen die beiden der Ziellinie entgegen. Niclas hat knapp die Nase vorn. Finn gewinnt mit nur einem Zehntel Rückstand in 9:53min die Silbermedaille. So ist es im Sport. Im Februar war es noch andersherum. Sind wir auf den ersten Triathlon für die Schüler am 2.6. in Griesheim und am 9.6. bei den Hessischen Meisterschaften in Babenhausen gespannt.

Ergebnisse: https://www.maxx-timing.de/ergebnisse/#e704

 

Kufstein/A Einen Tag zuvor testete Moritz Spitz beim Tri-X-Triathlon im österreichischen Kufstein Abläufe und Form im Supersprintformat (0,5km-13,3km-3,3km) die kurzen Distanzen mit Blick auf die anstehenden Ligarennen. Spitz erreichte in 41:38min einen hervorragenden 5. Platz im Männerfeld und blickt auf die kommenden Aufgaben: 10.5. Start beim heimischen Stadtlauf, 25.5. Unterstützung der Kameraden bei der Bundesligapremiere in Freilingen, 9.6. Auftakt der Hessenliga in Babenhausen mit Ziel Aufstieg und schon eine Woche später, am 16.6., das zweite Rennen der Ligaserie. Ergebnisse: https://my.raceresult.com/274216/#0_34BA65

 

Termine der TSG Limbach/SG Elz/Limbach 1. Halbjahr 2024

12. Mai Fulda, Barockstadttriathlon. Das Ü40-Team der SG Elz/Limbach startet mit dem Ziel Aufstieg in die 1. Seniorenliga in die Saison.

12. Mai Forst, Heideseetriathlon. Die Landeskader bestreitend das zweite Rennen im nationalen DTU-Jugendcup. Für die TSG: Soma Bárdi und Tom Borst. Für die SG Elz/Limbach: Oskar Weber (LCM Rotenburg), Kolja Rüb (RSG/LV Rheinland-Pfalz), Sebastian Klein, Rasmus Adam und Henri Malcharek (alle BSP Saarbrücken/Saarland).

18. Mai Sámurin/Slowakei. Internationales European Open Triathlonfestival special olympics.

25. Mai Bundesligapremiere der SG Elz/Limbach beim www.loewentriathlon.de

Die TSG setzt für Mitglieder und Freunde einen Fanbus ein. Platzreservierungen können per Mail an info@triathlon-limbach.de vorgenommen werden.

02. Juni Griesheim. Short-Track-Triathlon der HTV-Nachwuchsserie.

09. Juni Familien- und Sommerfest zum 50. Vereinsjubiläum in Limbach, Wählen, Vorbeikommen, feiern, spielen, klönen …

09. Juni Babenhausen: Teamrennen in der Hessenliga (das Reserve- und Aufbauteam der SG Elz/Limbach hat sich den Aufstieg in die 4. Hessenliga gesetzt) und Hessische Nachwuchsmeisterschaften im Triathlon mit TSG und SCW (TSP Wiesbaden/Limbach).
16. Juni Erich-Fill-Triathlon in Taunusstein-Hahn. Veranstalter: TSG Limbach. Mit Seniorenliga, zweites Rennen.

16. Juni Bruchköbel, Quarterman-Germany. Zweites Rennen 5. Hessenliga

22. Juni Rothsee-Triathlon, Bayern. Drittes Rennen im DTU-Jugendcup und zweites Rennen der 2. Triathlonbundesliga-Süd.

29. Juni Waldeck. Edersee-Triathlon. Hessische Meisterschaften Olympische Distanz und Seniorenliga.

30. Juni Trebgast-Triathlon (Bayern). Drittes Rennen der 2. Triathlonbundesliga-Süd.

07. Juli Bottendorf. Burgwald-Triathlon. 5. Hessenliga und HTV-Nachwuchscup

Weitere Bilder

Triathlon 22.04.2024

In Halle an der Saale die nationale Triathlonsaison eröffnet

von Moritz Spitz

Mit einem neuem Wettkampfformat begannen die Landeskaderathleten ihre Rennserie 2024. Von der Hünstetter TSG im Hessendress: Soma Bárdi und Tom Borst. Dazu Oskar Weber (LCM Rotenburg) und für das Saarland Henri Malcharek (LAZ Saarbrücken). Alle gehören zum Bundesligakader der SG Elz/Limbach. Kurzfristig mussten Lea Borst und unsere BuLi-Athleten Basti Klein und Rasmus Adam (ebenfalls vom Olympiastützpunkt) auf einen Start verzichten.
Samstags standen 800m Schwimmen als Einzeldisziplin im Hallenbad an. Gefordert war die Normerfüllung für die Junioren-EM-Qualifikation.
Nach holpriger Vorbereitung in den vergangenen Wochen kamen unsere Vier gut in den Wettkampf. Bárdi glänzte in seiner Paradedisziplin und konnte die drittschnellste Zeit (9:30min) schwimmen. Malcharek schwamm für sich neue Bestzeit und landete auf Rang 33 der gut 60 A-Jugendlichen (07/08).
Im 40er-Juniorenfeld (05/06) finishten Borst (9:58min) und Weber (10:03min) erwartungsgemäß eng beieinander und reihten sich mittig ein.

Sonntag folgten 21km Radfahren mit Windschattenverbot + 5km Laufen im Jagdstart auf den autofreien Straßen der Deponie Lochau. Schneeregen, Wind und etwa 5°C forderten Willen und Durchhaltevermögen. Weber kam gut zurecht und fuhr in 36:21min etwas nach vorne. Borst ließ beim Wechseln Sekunden liegen und kämpfte hart auf dem Rad (37:09min).
Im Lauf ein umgekehrtes Bild: Borst (16:40min) knüpfte an alte Stärke an, lief etwas vor. Weber (17:22min) spürte müde werdende Beine. So hielten beide ihre Mittelfeldposition und finishten hessenintern auf den Plätzen zwei (Weber in 1:04,50) und drei (Borst (1:04,59) von vier.
Bárdi zeigte gute Rad+Lauf-Laufleistung und finishte in 1:04,55std auf Rang 13 und somit in den DTU-Punkterängen. Malcharek kämpfte (1:06,39) und beendete das Rennen auf Platz 19. Ergebnisse: online.

Teamkapitän finisht Halbmarathon
Persönliche Bestzeit lief Moritz Spitz beim Ingolstädter Halbmarathon (21,1km) und zeigte eine gute Form: 1:20,45std stehen zu Buche.


Wir gratulieren unseren Sportlern und freuen uns auf die nächsten Termine:
28.04. Kinzigtal-Triathlon
04.+05.05. VorbereitungsWE des Ligakaders
12.05. Heidesee-Triathlon
25.05. Löwentriathlon
09.06. 50-Jahre TSG, Liga und HM-Nachwuchs

Triathlon 05.04.2024

Erich Fill Triathlon kehrt zurück!

von Moritz Spitz

In 2024 feiert die TSG Limbach ihr 50. Vereinsjubiläum. Aus diesem Anlass lädt die TSG zu besonderen Terminen ein. Mit Spiel, Sport, Spaß, Bildung und Unterhaltung gibt es viel mehr als „nur“ Triathlon.

Erich-Fill-Triathlon (EFT) am 16. Juni mit neuem Konzept

Drei Strecken für Ausdauerdreikämpfer:
Schnuppertriathlon: 300m Schwimmen, 19km Radfahren, 2,5km Laufen
Sprinttriathlon: 500m Schwimmen, 19km Radfahren, 5km Laufen
Kurzdistanz: 1km Schwimmen, 38km Radfahren, 10km Laufen

Bleiben wird der zentrale Veranstaltungsort, das Hahner Freibad. „Start, Wechsel, Lauf und Zielinie befinden sich am Stimmungszentrum, dem Bad. Profis werden für gute Stimmung sorgen.“, gibt Orgachef Ralf Rouenhoff, lange Jahre Vorsitzender der TSG, kund.

„Die taunustypische 19km-Radrunde mit 280 Hm ist landschaftlich reizvoll, verlangt aber vorheriges Training. Und wird für den Autoverkehr gesperrt sein. Sicherheit ist uns wichtig!“, so Rouenhoff. Über den Anstieg nach Watzhahn, dann Breithardt und erstmals durch Steckenroth wird es gehen. Anschließend mit Ausblick über das toll liegenden Golftal rasant zurück zum Ausgangspunkt.
Anmelden können sich Sportinteressierte seit dem 1. Januar, die Startplätze sind schon gut gefüllt. Die Anmeldeplattform www.Baer-Service.de ist auch über die informative Homepage www.erich-fill-triathlon.de zu erreichen.

Neu beim EFT: Ligarennen des Hessischen Triathlonverbandes (HTV)
über die Kurzdistanz. Zusätzlich werden Rennen der hessischen Senioren- (über 40 Jahre) und Mastersliga (über 50 Jahre) ausgetragen.
In der 2. Seniorenliga wird auch die gastgebende TSG Limbach, als SG Elz/Limbach3, eins von drei Ligateams in der Saison stellen.

Ligasaison mit drei Teams
Ambitioniert geht die als „gallischgleiches Dorf“ bekannte Talentschmiede in das Triathlonjahr. Für ein junges, mit Eigengewächsen wie Moritz Spitz (26), Bjarne Scheel (20), Tom Borst (19), Thorben Such (18), Samuel Braun (18) und Soma Bárdi (17) gespicktes Team soll der Aufstieg in die 2. Bundesliga keine Eintagsfliege sein. Der Kader wurde mit jungen, rennerfahrenen Landeskadern der STU und des RTV (R. Adam, K. Rüb, S. Klein, H. Malcharek) und hessischen Regionalligathleten (R. Schönfelder, TO. Such) verstärkt. Zudem bleiben alle Aufsteiger dem Team erhalten.

Das Nachwuchs- und Reserveteam in der 5. Hessenliga peilt, genau wie das Team der Ü40er den Aufstieg in die nächsthöhere Klasse an.

Rennen der 2. Bundesliga-Süd
25.5. Löwentriathlon im Westerwald (RLP) –>Fanbus in Planung
22.6. Rothsee-Triathlon; 30.6. Trebgast-Triathlon; 18.8. Nürnberg-Triathlon(Bayern); Finale am 24./25.8. in Viernheim (Hessen)

Termine der HTV-Ligen: https://hessischer-triathlon-verband.de/wettkampftermine-htl-rl-mitte/
 

Weitere Highlights der TSG Limbach in 2024
09.06. Sport- und Jubiläumsfest in Limbach (DGH und Mehrgenerationenwiese)

10.09. Lesung aus „Volle Pulle“ von und mit Uli Borowka; ex-Fußballprofi (Mönchengladbach, Bremen) und Nationalspieler in Kooperation mit der Nassauischen Sparkasse und der Suchtprävention und -beratung im RTK. Der Eintritt ist frei.

09.11. Sportlicher Kabarettabend mit Olympiasieger Dieter Baumann (1992, 5000m): „Dieter läuft halt, weil singen kann er nicht“.
Karten bald im Vorverkauf.

Neuer Kooperationspartner Median Hohenfeldklinik, Bad Camberg
Im Hallenbad der Hohenfeldklinik drehen die TSG-Schüler seit ein paar Wochen wieder ihre Runden im nassen Element. Die Klinik schreibt diverse Stellen aus und ist auf Mitarbeitersuche.


Termine

April 2024 - März 2025

Deine Ansprechpartner

Du hast Fragen zur Mitgliedschaft, unseren Angeboten oder Trainingszeiten?
Dann melde dich gerne jederzeit bei uns.

Armin Borst

Abteilungsleiter Triathlon

Moritz Spitz

Es wurden keine Elemente gefunden.

Trainingszeiten


Social Media

Jetzt unserer Abteilung folgen und nichts mehr verpassen

  

Kontakt
Geschäftsstelle

TSG Limbach 1974 e.V.
Höhenstraße 2
65510 Hünstetten-Limbach

vorstand@tsg-limbach.de

Kontakt aufnehmen

Folgt uns auf Social Media